Familie Platzek – Kerpen, Artikel aus : Lust aufbauen Herbst 2017

Als meine Frau und ich uns entschlossen hatten, ein Haus zu bauen, haben wir uns erst einmal selbst online informiert.“ Sascha Platzek, 41, Berufsfeuerwehrmann aus der Nähe von Kerpen, holte sich Infos über mehrere Bauunternehmen ein, machte Termine aus und ließ sich vor Ort beraten. Was ihm vor allem wichtig war: „Uns ging es nicht darum, die Firma zu finden, die uns den besten Preis macht – uns war es wichtig, einen geordneten Bauablauf mit regionalen Partnern auf die Beine zu stellen, wo auch die Qualität stimmt.“

Die Wahl fiel auf OPTA Baupartner Mundt Massivbau in Bergisch Gladbach. Platzek: „Was mir besonders gefallen hat, war die Tatsache, dass Herr Mundt von vornherein die Kosten sehr transparent dargestellt hat, aber dabei auch betonte, dass ein MYMassivhaus kein Billigprodukt sei – aber dafür die entsprechende Qualität biete. Ich musste nach dem Gespräch nicht lange überlegen. Mein Bauchgefühl sagte mir, dass ich hier richtig bin. Und ich wurde auch nicht enttäuscht.“

Dem Bauherren gefiel vor allem die ehrliche und offene Art, in der Geschäftsführer Werner Mundt ihm das Bauprojekt erklärte. Man wurde sich einig, und am 4. Oktober 2016 wurde bereits die Bodenplatte des Einfamilienhauses in einem Neubaugebiet in der Nähe von Kerpen gegossen. Platzek: „Der Bau unseres alleinstehenden 185-Quadratmeter Hauses ging ohne Probleme vonstatten, und wenn sich doch Fragen ergaben, war Herr Mundt stets telefonisch oder sogar vor Ort zu erreichen. Auch die Handwerker, die bereits seit geraumer Zeit für Herr Mundt tätig sind, kamen aus der Region und machten einen tollen Job.“

Wie nach dem Zeitplan vereinbart konnte Familie Platzek nur wenig mehr als acht Monate nach dem Spatenstich Ende Mai 2017 in ihr neues Heim einziehen. Platzek: „Ich kann die Firma Mundt nur weiterempfehlen. Unser Hausbau war weitestgehend stressfrei: einfach ein gutes Erlebnis mit einer tollen Rundumbetreuung.“